Renditerechner steigender Zins

Steigende Zinsen: Die „Schätzchen" machten es vor

Das wohl bekannteste Produkt mit einem steigenden Zinssatz waren die Bundesschatzbriefe. Leider ist dieses Angebot Vergangenheit. Einige Banken, vor allem regionale Institute, führen das Angebot unter Namen wie “Wachstumssparen” oder “Zuwachssparen” weiter. Wichtig für die Renditeberechnung ist es zu wissen, ob die Zinsen jährlich ausgezahlt werden (Ausschüttung) oder regelmäßig dem Konto gutgeschrieben werden (Thesaurierung).

Drucken

Basisdaten


  • Zinsangaben für die einzelnen Jahre in %:

Weitere Optionen für die Berechnung

  • %

  • %

Quelle: FMH-Finanzberatung
Realisierung: ALF AG

Es gibt zwei Varianten der Zinsverwendung:
1. Die Zinsen werden jährlich ausgezahlt (ausschüttende Anlage).
2. Die Zinsen werden dem Konto gutgeschrieben und weiter verzinst (thesaurierende Anlage).

Je häufiger die Zinsen dem Konto gutgeschrieben werden, desto besser ist dies für den Zinseszinseffekt.

Selbstverständlich wird bei allen Varianten der Zinsgutschrift jeder Tag verzinst, aber eben nicht jeden Tag dem Konto gutgeschrieben.

Ab 2009 ist eine einheitliche Abgeltungssteuer von 25 Prozent zu bezahlen zuzüglich dem Soli-Beitrag von 5,5 Prozent ergibt dies 26,375 Prozent. Dieser maximale Prozentsatz kann bei geringerem persönlichen Steuersatz nach unten angepaßt werden.

Von 1/1994 bis 12/2016 ist die durchschnittliche Inflationsrate 1,46%; von 1/2007 bis 12/2016 gleich 1,38%.

Zinssatz für den restlichen Anlagezeitraum kopieren.

Bonussatz für den restlichen Anlagezeitraum kopieren

Ergebnis

Eingezahlte Beträge: 10.000,00 Euro
Zinsen: 1.281,11 Euro
Guthaben: 11.281,11 Euro
Durchschnittszins: 4,10 %
Wertzuwachs: 4,27 %
Rendite: 4,10 %

Verlauf

AnlagezeitZinssatzZinsbetragGuthaben
1 Jahr4,00 %400,00 €10.400,00 €
2 Jahre4,10 %426,40 €10.826,40 €
3 Jahre4,20 %454,71 €11.281,11 €

Mittelwert aller Zinssätze.

Durchschnittlicher jährlicher Zinsertrag.

Gesamterfolg des eingesetzen Kapitals (bei Berücksichtigung Ihrer Vorgaben).

Unsere Website verwendet an einigen Stellen sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, das Angebot nutzer­freundlicher zu machen. Sie können in Ihren Browser-Einstellungen festlegen, dass keine Cookies gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenen­falls nicht sämtliche Funktionen dieser Website in vollem Umfang nutzen können.

Weitere Informationen zum Thema Cookies und Schutz Ihrer Daten finden Sie hier .